TunisPro

Sicherheit in Tunesien

Sicherheitskarte von Tunesien




Die Gefahrenzonen in der untenstehenden Karte beruhen auf unserer Einschätzung der Lage in Tunesien, die wir aktuell aus zahlreichen Presseberichten und direkten Informationen aus dem Land gewonnen haben.

Die Karte stellt insbesondere keine offizielle Information der tunesischen oder einer anderen Regierung oder einer Touristenorganisation dar!


Sicherheitskarte Tunesien
Aktualisierungen der Karte finden nur bei geänderter Einschätzung der Lage statt, oder wenn die letzte Aktualisierung bereits einige Monate zurückliegt.

Letzte Aktualisierung: Juni 2018 (unveränderte Lage)


Legende

Grün = In diesen Zonen sind keine besonderen Gefahren bekannt.
Touristen können sich hier zwar nicht völlig unbesorgt, doch ohne ständige Aufmerksamkeit, aufhalten.
Hierzu gehören insbesondere die Hotelzonen von Sousse, Port El Kantaoui, Hammamet, Hammamet Yasmine, Nabeul, Monastir, Monastir Skanes, Mahdia, Zarzis und der Insel Djerba.


Gelb = Geringes Gefahrenpotential, doch es wird ständige Aufmerksamkeit empfohlen. Einsame Gegenden und der Aufenthalt bei Nacht sollte vermieden werden.
Der Aufenthalt außerhalb der Hotelanlagen und der direkt daran angrenzenden Gebiete ist nur für Touristen empfohlen, die das Land und/oder die Sprache kennen.

Orange = Geringes bis mittleres Gefahrenpotential, doch besondere Aufmerksamkeit und Wachsamkeit ist unbedingt angeraten. Der Aufenthalt in diesen Zonen ist nicht ungefährlich, ganz besonders nachts oder in einsamen Gegenden (Aufenthalt in Gruppen angeraten).
Für Touristen ist der Aufenthalt in diesen Zonen nur nach vorheriger, genauer, Information über die aktuelle Lage empfohlen!
In den südlichen Landesteilen bezieht sich die Gefahreneinschätzung nicht nur auf Einwirkungen durch andere Personen, sondern auch auf die unwirtliche Sahel- und Wüstenlandschaft.


Rot = Konkretes, hohes Gefahrenpotential für Leib und Leben und/oder Sperrgebiet!
Der Aufenthalt in diesen Zonen sollte vermieden werden bzw. ist nur mit behördlicher Erlaubnis/Führer gestattet!
Auch für Landeskenner und erfahrene Reisende kann es hier gefährlich werden! Man sollte nur in Gruppen und nicht weithin als Tourist erkennbar unterwegs sein; im Süden ist außerdem genaues Wissen um das Verhalten in Wüstengebieten erforderlich!


Violett = Höchstes Gefahrenpotential für Leib und Leben und/oder Sperrgebiet! Aufenthalte in dieser Zone unbedingt vermeiden und/oder nur mit behördlicher Erlaubnis/Führer gestattet!


Zu den Sicherheitsinformationen





(c) 2006-2018 TunisPro