TunisPro

Auswandern nach Tunesien

Aufenthaltserlaubnis - Arbeit in Tunesien - Staatsbürgerschaft




Das Auswandern nach - bzw. das Einwandern in Tunesien, je nach dem, wie man es sieht - ist für Europäer grundsätzlich einfach, solange bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

Diese Bedingungen sind:
  • regelmäßige Geldeingänge aus dem Ausland, pro Jahr sollten das etwa 6.000 Euro pro Person sein, also um die 500 Euro pro Monat. Die genaue Höhe der Geldeingänge legt die jeweils zuständige Touristen-Polizeistelle fest. Manchmal kann statt eines regelmäßigen Geldeinganges auch ein größeres Guthaben (ausreichend für ca. 1 Jahr) auf einem tunesischen Konto anerkannt werden.
  • eigene oder gemietete Unterkunft

Einfacher ist es für tunesische Staatsbürger, die schon immer im Ausland gelebt haben (z.B. Kinder tunesischer Väter) oder Ehepartner tunesischer Staatsbürger.


Carte Sejour - Aufenthaltserlaubnis - für Tunesien

Werden die eingangs genannten Bedingungen erfüllt, dann erhält man zunächst jedes Jahr eine neue Aufenthaltserlaubnis (Carte Sejour) für Tunesien für ein Jahr, später dann auch für mehrere Jahre.

Die einfachste Form der Einwanderung in Tunesien besteht also darin, daß man z.B. als Rentner dort lebt und jeden Monat seine Rente auf sein dortiges Bankkonto überwiesen erhält.
 

Tunesische Staatsbürgerschaft

Tunesischer Staatsbürger ist jeder, der als Kind eines tunesischen Vaters oder einer tunesischen Mutter (seit 2010) geboren wurde. Ein vereinfachtes Verfahren für die Einbürgerung gilt für Ehefrauen von tunesischen Staatsbürgern.

Für Ausländer ist es grundsätzlich möglich, nach mehreren Jahren des Aufenthaltes (mit Aufenthaltserlaubnis) in Tunesien die tunesische Staatsbürgerschaft zu erwerben.


Arbeit in Tunesien für Ausländer

Tunesien ist generell an ausländischen Arbeitnehmern, gleich aus welchem Land und mit welcher Qualifikation, nicht interessiert.

Einen tunesischen Arbeitsplatz kann ein Nicht-Tunesier (Ausnahme: Staatsbürger aus Algerien, Libyen, Marokko, Mauretanien) überhaupt nur dann erhalten, wenn es hierfür keinen Tunesier gibt, der für diesen Arbeitsplatz entweder qualifiziert ist oder trainiert werden könnte.
Und das heißt im Normalfall: keine Chance für Ausländer, selbst dann nicht, wenn sie schon jahrelang im Lande wohnen und eine Arbeitsgenehmigung haben.


Ähnliche Themen:

Lebensunterhalt für Europäer in Tunesien

Zollfreie Einfuhr von PKW und Hausrat nach Tunesien



(c) 2006-2018 TunisPro