TunisPro

Vorurteile in Tunesien

Typische Vorurteile von Tunesiern



Vorurteile bzw. sogenannte "urban legends" gibt es in großer Anzahl auf beiden Seiten - bei Touristen ebenso, wie bei Tunesiern.

Und das liegt daran, daß der "Schein trügt", also etwas mit europäischen oder tunesischen Augen gesehen und interpretiert wird.

Vorurteile sind ein nie versiegender Quell von Mißverständnissen. Einige der typischen Vorurteile sollen daher hier angesprochen werden.

Tunesische Vorurteile gegenüber Europäern


Alle Europäer sind reich


Wie jeder Europäer weiß, trifft dies nicht zu - aber das Mißverständnis entsteht, weil die Tunesier sehen, daß jemand nur zum Spaß für einige Wochen in den Urlaub fährt, dort hohe Trinkgelder gibt, neue Mobiltelefone und Kameras besitzt und allerlei Tand einkauft, den man zum Leben wirklich nicht benötigt.

Eine weitere Quelle der "glaubwürdigen" Information in Tunesien über Europa und die Welt sind amerikanische Fernsehserien und Shows, die in großer Anzahl gezeigt und gerne gesehen werden.


Deutsche / Europäer sind Rassisten

Ein Mißverständnis, das aus der Berichterstattung der Medien herrührt.

Dies bezieht sich insbesondere auf die wahrgenommene Ablehnung von Muslimen in Deutschland bzw. Europa und den vielfach in Diskussionen geäußerten Meinungen z.B. über tunesische Lebensverhältnisse oder generell die Einstufung von Tunesien als "Dritte-Welt-Land", was beides schnell als Ablehnung allein aufgrund der Nationalität bzw. Religion verstanden wird.


Alle europäische Frauen haben keine Moral

Ein Mißverständnis, das aus den unterschiedlichen Gesellschaftsnormen herrührt.

Eine "anständige" tunesische Frau wird zum Beispiel nicht ohne Männerbegleitung auf Reisen gehen, sich nicht in knapper Kleidung außerhalb ihrer Wohnung zeigen, nicht in der Öffentlichkeit rauchen und grundsätzlich keinen Alkohol trinken.

Sie wird keinen Mann ansprechen und insbesondere nicht, ohne mit ihm verheiratet zu sein, alleine, also ohne Familienbegleitung, Zeit mit ihm verbringen, sei es bei einem Restaurantbesuch, bei einen Spaziergang oder gar durch das Aufhalten in einem Raum allein mit ihm.

Inwieweit diese Gedanken die tunesische Realität widerspiegeln und sich tunesische Frauen tatsächlich überwiegend so verhalten, spielt hier keine Rolle, denn gemessen wird am "Idealbild" und geurteilt aufgrund dessen, was "man" sieht und hört.

Es ist daher auch ziemlich egal, wie sich eine Europäerin in Tunesien kleidet, wie sie sich verhält oder was sie sagt.

Ihr werden zunächst grundsätzlich die "typischen" Eigenschaften zugeschrieben, und um das zu ändern, dauert mehr als einen, zwei oder drei Urlaube und auch mehr als das "züchtige" Bedecken nackter Körperteile (denn, wie oben beschrieben, gehört es zur islamischen Moral bzw. tunesischen Kultur ebenso, daß eine Frau nicht alleine verreist oder sich mit Männern unterhält, mit denen sie nicht verheiratet ist).

So viel zu den Vorurteilen der Tunesier, weiter geht es mit den

Vorurteilen von Europäern über und zu Tunesien


(c) 2006-2019 TunisPro

See our cookies and privacy policy